Aktuelle News auf unserer Facebookseite

Wir freuen uns, dass Du dich über Neukigkeitenn und Aktuelles rund um unseren Verein informieren möchtest. Hier findest Du Berichte und Bilder von zurückliegende Veranstaltungen.

Topaktuelle Neuigkeiten und Infos zu bevorstehenden Veranstaltungen, findest du auf unserer Facebookseite unter:

https://www.facebook.com/DLRGAhaus

Wenn du unsere Facebookseite mit "Gefällt mir" markierst, bleibst du zukünftig immer auf dem Laufenden.

Ortsgruppentagung inkl. Neuwahl des Vorstandes

11.06.2016

Begleitet von einem schönen Familienfest am Gronauer Drilandsee wurde unsere Ortsgruppentagung durchgeführt. Während des zeitgleich durchgeführten Zeltlagers unserer Jugend,  konnte Vorsitzender Andreas Kemper sich über insgesamt rund 150 Teilnehmer freuen. Neben Berichten der Fachwarte, z. B. über die Kassenführung wurde auch eine überarbeitete Satzung verabschiedet. Als wichtigster Punkt der Tagesordnung standen auch die Neuwahlen des Vorstandes an. Die Veränderungen im Vorstand stellten sich wie folgt dar: aus dem Vorstand schieden aus: Imke Frehe (FW Wasserrettungsdienst) (FW = Fachwartin/ Fachwart); Annett Böwing (FW Vergleichswettkämpfe) und Franz Josef Zwiener (Protokollführer).

Mit neuen Aufgaben betraut wurden folgende Mitglieder: FW Wasserrettungsdienst - Lukas Gärtner; FW Rettungsschwimmen - Birgit Reehuis; FW Materialverwaltung - Jürgen Rathmer; FW Erste-Hilfe-Ausbildung - Kevin Sievers; FW Sanitätswesen - Sarah Schücker;  Protokollführer - Ulrich Jaeger; stv. Protokollführerin - Birgit Reehuis.   

Alle anderen Fachwarte wurden in ihren Funktionen durch die Versammlung bestätigt.
Im Verlauf der Versammlung wurde durch den 1. Vorsitzenden Andreas Kemper allen Übungsleitern, Helfern, Sponsoren und Funktionsträgern noch einmal ein großes Dankeschön ausgesprochen, für die vielen Stunden, sowie Unterstützungsleistungen, die in der Vergangenheit geleistet wurden. Ohne diese Unterstützung wäre diese großartige Leistung im Bereich der Schwimmausbildung, des Katastrophenschutz, des Rettungsschwimmen, der vielen Wachstunden am Drilandsee und auch im Bereich Aquaball nicht möglich gewesen.

Der neu gewählte Vorstand:
Andreas Kemper, Thomas Stadtmann, Markus Reehuis, Jürgen Rathmer, Alexander Thoss, Dr. Eckhard Rotering, Lukas Gärtner, Silvia Harpering-Kemper, Birgit Reehuis, Günter Niehaus, Frank Krabbe, Heinz Wesker, Bernd Klüsekamp, Kevin Sievers, Sarah Schücker, Stefan Feldhaus, Ludger Benkhoff, Karin Klümper, Ulrich Jaeger, Daniel Lendering, Hendrik van der Wolde, Heinz Gewers.

27 Rettungsschwimmer ausgebildet

30.05.2016

Neben Wiederbelebungstechniken und Kenntnisse über das Herz-Kreislaufsystem wurde den Teilnehmern Fertigkeiten in den Bereichen des Transportschwimmen, Strecken- und Tieftauchen, sowie auch Befreiungsgriffe vermittelt. Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfungen konnten den Teilnehmern die entsprechende Urkunde überreicht werden.

Das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze wurde an folgende Teilnehmer verliehen:
Julian Herbrand, Lukas Winnesberg, Dominic Götz, Malte Blommel, Merle Koenig, Joshua Gramatzki, Christopher Wilhelm, Maja Kösser, Daniel Lessing, Jens Rölver, Florian Sibbing, Hannah Herten, Claudia Geschermann, Lara Isferding, Laura Schwietering, Jeanette Maiwald und Rose Basop

Das Rettungsschwimmabzeichen in Silber erhielten:
Dirk Nienhues, Imke Frehe, Alexander Fitz und Katharina Böwing.

Das Rettungsschwimmabzeichen in Gold erhielten:
Marina van Schelve, Marc Niehaus, Kevin Sievers, Lukas Gärtner, Simon Dondrup und Jannik Böwing.

Ausgebildet wurden alle Teilnehmer von Birgit Reehuis, Daniel Lendering, Werner Bütterhoff und Markus Reehuis.

Jugendfahrt ins Nimmerland nach Münster

16.04.2016

Wahnsinns Beteiligung! Mit 103 Kinder und vielen Betreuern ging es heute mit dem Bus zum In- und Outdoorspielplatz "NIMMERLAND" nach Münster. Eine weitere tolle Veranstaltung in unserem Jubiläumsjahr "50 Jahre DLRG Ortsgruppe Ahaus".

Klasse Ausflug, der von unserem Jugendvorstand mal wieder super organisiert wurde - VIELEN DANK!

 

Bezirksübung am Dreiländersee

09.04.2016

Rund 50 DLRG Kräfte des DLRG Bezirk Borken konnten erfolgreich ihr Können am Dreiländersee in Gronau unter Beweis stellen. Ob es die Taucher waren, die zum Einsatz kamen, die Strömungsretter, die Bootstrupps oder der Logistiktrupp, alle hatten die Hände voll zu tun, um den gestellten Aufgaben gerecht zu werden. Langeweile kam auch Dank dem schönen Wetter nicht auf. Unter den fachkundigen Blicken von Paul Geuting und Herbert Finke, dem Bezirksvorsitzenden und seinem Stellvertreter, legten sich alle ins Zeug um ein gutes Bild abzugeben. Als Fazit waren beide sehr zufrieden mit dem was sie beobachten konnten. Auch die Teilnehmer waren am Ende des Tages mit dem Ablauf der Übung sehr zufrieden.

Aktion "Saubere Aa"

12.03.2016

In einer großen Aktion haben wir die Ahauser Aa und Aa-Umflut vom Müll befreit. Nach Abstimmung und mit Unterstützung des Bauhofes der Stadt Ahaus wurden die Gewässer von über 50 freiwilligen Helfern gereinigt. Vom Fahrrad bis zur Geldkassette, von der Holzpalette bis zum Einkaufswagen, es wurden die unterschiedlichsten Gegenstände aus dem Wasser gezogen. Über die Entsorgung  so mancher Dinge konnte man sich nur noch wundern.
Nach der erfolgreichen Sammelaktion wurden alle Helfer mit Erfrischungsgetränken und einer zünftigen Grillwurst am Aquahaus bei der DLRG OG Ahaus belohnt. Bürgermeisterin Carola Voss war persönlich vor Ort und bedankte sich bei allen Helfern für ihr ehrenamtliches Engagement für die Stadt Ahaus.

Spendenübergabe

05.03.2016

Besonders freuen konnten wir uns zu Beginn des Jubiläumsjahres 2016 über eine großzügige Spende von Frau Ulrike Beckering. Mit Ihrer Unterstützung konnte ein mobiler Defibrillator beschafft werden, der an die Vorstandsmitglieder übergeben wurde. Solch ein Gerät (AED= Automatisierter Externer Defibrillator) kann unter Umständen Leben retten. Für eine ausführliche Unterweisung an dem AED wurde ebenfalls gesorgt.

Herzlichen Dank dafür!!!

Kentertraining mit dem gronauer Seglerverein

28.02.2016

Während eines gemeinsamen Trainingsabend im Ahauser Aquahaus konnten die Segler der Wassersportabteilung von Vorwärts Gronau 09 und unserer Ortsgruppe für mehr Sicherheit auf dem Wasser sorgen. Wie bereits in den beiden Vorjahren stand Kentertraining auf dem Programm. Um den Segleranfängern im Alter zwischen 7 und 14 Jahren mehr Sicherheit auf dem Wasser zu vermitteln, wurde das Kentertraining im Ahauser Aquahaus angesetzt. Hierbei geht es darum, unter einem gekenterten Segelboot wegzutauchen, das Boot wieder aufzurichten und aufgenommenes Wasser aus dem Boot zu schöpfen. Die hierzu erforderlichen Handgriffe, sowie Verhaltensweisen wurden mit den 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmern immer wieder geübt. Auch das Bergen von Verletzten aus dem Wasser wurde geübt. Als Trainingsgerät diente ein Segelboot vom Typ Optimist, welcher ideal zum Erlernen des Segelsports für Kinder ist.

Vereinsmeisterschaften 2016

30.01.2016

An diesem Wochenende fanden wieder unsere jährlichen Schwimmmeisterschaften statt.
Insgesamt gingen 58 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in verschiedenen Altersklassen an den Start.

Nach diversen Schwimmdisziplinen und spannenden Wettkämpfen können sich nachfolgende Personen "Vereinsmeister 2016" nennen:

In der Altersklasse 7/8 weiblich: Joelle Gerkens
In der Altersklasse 7/8 männlich: Robin Bernd Lichtenberg
In der Altersklasse 9/10 weiblich: Fiona Koggenhorst
In der Altersklasse 9/10 männlich: Jannik Gerkens
In der Altersklasse 11/12 weiblich: Leni Koggenhorst
In der Altersklasse 11/12 männlich: Kevin Zielinski
In der Altersklasse 13/14 weiblich: Debora Dondrup
In der Altersklasse 13/14 männlich: Niklas Witt
In der Altersklasse 35/44 weiblich: Doris Karthaus
In der Altersklasse ab 45 männlich: Michael Otting

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern und vor allem den Vereinsmeistern!


Scheck erhalten

20.01.2016

Volksbank Gronau-Ahaus eG spendet 2.000,- Euro für unsere "Strömungsretter", die für die Anschaffung von Schutzausrüstungen eingesetzt wird.

Neue Rettungsschwimmer ausgebildet

18.01.2016

In der zurückliegenden Rettungsschwimmerausbildung wurden 28  Rettungsschwimmer und - Schwimmerinnen ausgebildet.

Das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze wurde verliehen an:
Tanja Last, Darius Hörst, Justus Kaulingfrecks, Lukas Fleer, Aaron Sandberg, Debora Dondrup, Lars Duinker, Felix Vallböhmer, Robin Seidenschwanz, Alexander Fitz, Birgit Grubbe, Niels Isferding, Theo Leutermann, Fabian Fehrmann, Shirin Hörst und Jasmina Hörst.

Das Rettungsschwimmabzeichen in Silber erhielt:
Sarah Schücker, Luisa Schücker, Marc Niehues, Sabrina Frankemölle, Kevin Sievers, Tanja Last und Marina van Schelve.

Das Rettungsschwimmabzeichen in Gold erhielten Lennart Hericks, Philipp Hericks, Annika Blommel, Kai Vöcking und Carl Woltering.

Des weiteren wurde das Deutsche Schnorcheltauchabzeichen an Cedric und Julian Venhues verliehen.

Ausgebildet  wurden alle Teilnehmer von Birgit Reehuis, Daniel Lendering, Markus Reehuis. Werner Bütterhoff, Lukas Gärtner und Günter Niehaus.

DLRG auf´s Eis

05.01.2016

Mit einer rundum gelungenen Auftaktveranstaltung begann unser Jubiläumsjahr 2016 „50 Jahre DLRG Ortsgruppe Ahaus“. Über 400 Gäste sorgten für eine wunderbare Kulisse auf der StattAlm der Firma Tobit, wohin die OG Ahaus Ihre Freunde, Familien und Förderer eingeladen hatte. Der 1. Vorsitzende Andreas Kemper begrüßte alle Anwesenden und bedankte sich bei Maria Engels von der Firma Tobit,  die diese Veranstaltung in diesem Rahmen möglich gemacht hatte. Nachdem das Eis freigegeben wurde vergnügten sich Jung und Alt ausgiebig beim Schlittschuhlaufen und Zuschauen. Auch die Ankündigung auf weitere Veranstaltungen im Laufe des Jahres wurden mit Begeisterung aufgenommen.

                      Wir trauern um unser langjähriges Vorstandsmitglied

                                                Heinz Leffers

Teilnahme am Neujahrsschwimmen 2016

01.01.2016

Unsere Strömungsretter haben das neue Jahr zusammen mit den Tauchern des TSC Ahaus e.V. begrüßt und hierzu das Schloss Ahaus im Wasser umrundet. Bei einer traumhaften Kulisse und unter den Augen von rund 100 Zuschauern ging es in das acht Grad kalte Wasser. Eine sehr gelungene Veranstaltung so waren sich unsere Schwimmer einig.

 

DLRG Nikolausfeier

13.12.2015

126 Kinder kamen zu unserer diesjährigen Nikolausfeier, die erstmalig in der Vesterthalle stattfand. Nach tollen Stationspielen freuten sich die Kinder riesig auf den Nikolaus, der nach seiner Ansprache zusammen mit Knecht Ruprecht die Nikolaustüten verteilte.

Es war mal wieder eine super Veranstaltung, mit einer wahnsinns Beteiligung! Großes Lob an den Jugendvorstand für die tolle Organisation.

Ausbildung für die Ausbildung

13./14.11.2015

Auch für die Übungsleiter und Helfer unserer Ortsgruppe war es mal wieder so weit. Die Schulbank musste gedrückt werden. Auf Initiative der zuständigen Fachwartin für die Schwimmausbildung Sylvia Harpering-Kemper, wurde eine zweitägige Weiterbildung angesetzt. Hierzu wurde ein externer Referent hinzugezogen. Es handelte sich dabei um Hermann Grams aus Hannover, der als Diplom Sportlehrer bereits seit vielen Jahren für die DLRG als Ausbilder tätig ist. Ob am Freitagabend im Schulungsraum oder am Samstag sowohl im Aquahaus als auch im Schulungsraum an der van Deldenstraße, es wurden viele nützliche Tip`s und Hinweise vermittelt, um die Schwimmausbildung der Kinder und Jugendlichen auch weiterhin interessant, sinnvoll und nach den neuesten Erkenntnissen zu gestalten.

Auszeichnungen beim Jahresfest

24.10.2015

Im Verlauf des vierten Oktoberfestes der DLRG Ortsgruppe Ahaus konnten unter hoher Beteiligung am Fest auch dieses Jahr wieder zahlreiche Ehrungen vorgenommen werden.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Christine Niemann

Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde ausgezeichnet: Paul Bertelmann, Annett Böwing und Christian Bertelmann freuen.

Darüber hinaus wurden für besondere Verdienste in der Ortsgruppe Sarah Schücker und Bernd Klüsekamp mit dem Verdienstabzeichen der DLRG in Bronze sowie Günter Niehaus mit dem Verdienstabzeichen der DLRG in Silber durch die stellvertretenden Vorsitzenden Markus Reehuis und Thomas Stadtmann geehrt.

Ein besonderer Dank galt auch Jürgen Rathmer, der die Liste der rund 2000 Kinder führt, denen mittlerweile ca. 4000 Abzeichen abgenommen wurden. Ein besonderer Dank galt ebenfalls Frank Krabbe, der den mittlerweile umfangreichen Fuhrpark aus Fahrzeugen, Booten und Material stets perfekt wartet und pflegt.

Der 1.Vorsitzende Andreas Kemper wünschte allen Ausgezeichneten und Anwesenden einen unterhaltsamen Abend, der bei Weißwurst, Semmeln und anderen Bayrischen Spezialitäten ausklang.

Leistungsnachweis erfolgreich abgelegt

26.09.2015

Der jährliche Leistungsnachweis für die DLRG Einsatzkräfte des Landesverbandes Westfalen war wieder angesagt. In Bochum auf der Ruhr mussten alle gemeldeten Trupp`s ihr Können unter Beweis stellen. Die DLRG OG Ahaus nahm in diesem Jahr mit zwei Boot-Trupps teil. Hierbei war das Hochwasserboot ALBATROS erstmalig vertreten. Auch die Besatzung des Motorrettungsbootes BELUGA musste ihr Können unter Beweis stellen. In Disziplinen wie Sandsackstaffel, Bergen einer verletzten Person aus dem Wasser, Zielgenaues werfen eines Rettungsballes, Transport einer verletzten Person über einen Hindernisparcour, Durchfahren eines Parcours auf einem fließenden Gewässer, sowie Kenntnisse der Knotenkunde und Verkehrsregeln auf dem Wasser, galt es seine Fertigkeiten unter Beweis zu stellen. Die Besatzungen des BELUGA mit Stefan Feldhaus, Lukas Gärtner, Philipp Hericks und Felix Woltering und des Hochwasserbootes ALBATROS mit Frank Krabbe, Kevin Sievers, Marcus Reehuis und Bernd Klüsekamp haben sämtliche Forderungen des Leistungsnachweises entsprochen und den Beweis Ihrer Rettungsfähigkeit nachweisen können.

Scheckübergabe für die DLRG-Rettungshundestaffel Ahaus

22.09.2015

Über eine Spende in Höhe von 1.000 € können sich die Mitglieder der DLRG-Rettungshundestaffel Ahaus freuen. Stellvertretend für die Rettungshundestaffel nahm Staffelleiterin Karin Klümper jetzt den entsprechenden Scheck von Herrn Dr. Heinze, dem Geschäftsführer der Stadtwerke Rhede GmbH und Sarah Lemkamp vom Bäderteam entgegen. Die Spende von aufgerundet 1000,- € kommt aus dem Erlös des Hundeschwimmens im Rheder Freibad am 13.09.2015. „Uns ist es wichtig einen Beitrag zur Ausbildung dieser besonderen Hunde zu leisten. “ sagte Sarah Lehmkamp. Die Ausbildung eines Rettungshundes nimmt ca. 2-3 Jahre in Anspruch und ist sehr kostenintensiv. Auch ist für die Ausbildung und Einsätze so einiges an Ausrüstung erforderlich. Die Rettungshunde der DLRG OG Ahaus sind darauf trainiert, Menschen in verschiedenen Gebieten zu suchen und zu finden. Hierbei suchen die Hunde nach menschlicher Witterung im Gelände (Flächensuche). Dabei können Einsatzgebiete von bis zu 100.000 m² von einem Rettungshunde-Team pro Stunde durchsucht werden. Rettungshunde ermöglichen so ein schnelles Auffinden von vermissten Personen (z.B. ältere/demente Personen, vermisste Kinder, unter Schock stehenden Personen nach Unfällen, Personen mit Suizidabsichten, …). Ein weiteres Aufgabengebiet der DLRG- Rettungshunde ist das Absuchen schlecht zugänglicher Uferregionen. Mit den speziell ausgebildeten Wasserortungshunden ist es  möglich, sowohl an Land im Bereich der Ufer (Ufersuche) als auch vom Boot aus (Wasserortung) Ertrunkene bis zu einer Wassertiefe von 50 m zu orten, die anschließend von den DLRG-Einsatztauchern geborgen werden können. Die Hunde werden dabei speziell ausgebildet, im Bereich von Wasser zu arbeiten und mit verschiedenen Bootstypen zu fahren. DLRG-Rettungshunde  werden auch im Bereich der Gebäude- und Trümmersuche ausgebildet  und kommen z. B.  speziell bei Hochwasser- und Evakuierungseinsätzen (Gebäudesuche) zum Einsatz.

Strömungsretter ausgebildet

29.08.2015

In den letzten Wochen, wurden fünf ehrenamtliche Helfer der DLRG Ortsgruppe Ahaus zu Spezialisten für schnell fließende Gewässer den sogenannten Strömungsretter ausgebildet.

Man kann sich fragen „warum braucht man im Münsterland Strömungsretter ? “
Die Unwetterkatastrophen der letzten Jahre (Hochwasser in Ahaus 2010 und das Hochwasser an der Elbe 2013) haben gezeigt, wie schnell aus einen Bach oder Fluss ein schnell fließendes Gewässer werden kann.

Schnell stellte man in der DLRG Ahaus fest, wie groß der Bedarf an effektiven und gut ausgebildeten Einsatzkomponente für schnell fließende Gewässer ist, da der klassische Rettungsschwimmer hier an sein Grenzen kommt.

In der Ausbildung lernten die Retter das Wasser zu lesen und Gefahren zu erkennen, den Umgang mit der eigenen Schutzausrüstung, das Abseilen aus Höhen sowie Verhalten im Wildwasser und die Rettung von in Not geratenen Personen.

Für die DLRG im Kreis Borken sind dieses die ersten Strömungsretter. Im Ernstfall unterstützen sie den vorhandenen Bootstrupp bei seinen Aufgaben im Katastrophenschutz und in der örtlichen Gefahrenabwehr.