DLRG-Rettungshunde-Teams, die Spezialisten für die Suche nach vermissten Personen am/im Wasser und an Land!

Unsere DLRG-Rettungshunde sind darauf trainiert, Menschen in verschiedenen Gebieten zu suchen und zu finden. Hierbei suchen die Hunde nach menschlicher Witterung in schwer begehbaren Geländen (Flächensuche) wie z.B. von Waldflächen, Parkanlagen und Maisfeldern. Sie ermöglichen so ein schnelles Auffinden von vermissten Personen (z.B. ältere/demente Personen, Suizidenten, Schockopfer nach Unfällen,…).
 
Das Spezialgebiet unserer DLRG- Rettungshunde ist das Absuchen schlecht zugänglicher Uferregionen. Mit unseren speziell ausgebildeten Wasserortungshunden ist es  möglich, sowohl an Land im Bereich der Ufer (Uferrandsuche) als auch vom Boot aus (Wasserortung) ertrunkene Personen bis zu einer Wassertiefe von ca. 50 m zu orten, die anschließend von den Einsatztauchern geborgen werden können. Die Hunde werden dabei speziell ausgebildet, im Bereich von Wasser zu arbeiten und mit verschiedenen Bootstypen zu fahren.

Unsere DLRG-Rettungshunde  werden auch im Bereich der Gebäude- und Trümmersuche ausgebildet  und kommen z. B. speziell bei Hochwasser- und Evakuierungseinsätzen (Gebäudesuche) zum Einsatz.