Eignung von Mensch & Hund

Die Arbeit mit Rettungshunden stellen an Mensch und Hund hohe Anforderungen.

Die Rettungshundearbeit ist keine Hundesportart, sondern dient im Einsatzfall dem Retten von Menschenleben!
 
Wir erwarten daher von unserem zukünftigen Rettungshundeführer, dass er:
• gesundheitlich fit ist, d.h. er muss psychisch & physisch belastbar sein
• sich in eine Gruppe einfügen kann
• Teamgeist hat und über Kooperationsfähigkeit besitzt
• über Disziplin und Geduld verfügt
• genügend Zeit hat
• bereit ist, auch längere Strecken zum Training mit dem Privat-PKW zurück zu legen
• eine 2-3 jährige Ausbildungszeit absolviert
• eine gute Beziehung zu seinem Hund hat
• Spaß an der Arbeit mit Menschen & Hunden hat
• sich der Aufgabe (Menschenleben zu retten) bewusst ist!

Grundsätzlich kann jeder Hund, der den DLRG-Rettungshunde-Eignungstest bestanden hat und nicht über 4 Jahre alt ist, zum DLRG-Rettungshund ausgebildet werden.
 
Von dem zukünftigen Rettungshund erwarten wir, dass er:
• gesundheitlich fit ist
• mittelgroß und nicht zu schwer ist
• gute Ausdauer hat (beim erwachsen Hund)
• einen ausgeprägten Spiel- und Beutetrieb besitzt
• physisch & psychisch belastbar, sprich umweltneutral ist
• gut sozialisiert zu Mensch und Hund ist
• Such- und Findewillen hat oder entwickelt
• über einen guten Grundgehorsam verfügt (Begleithundeprüfung) oder entwickelt